Login






Passwort vergessen
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren.
Anzeige
Top Themen rund um Reinigung und Hygiene

Wundermittel Nanotechnologie? Was bringt die neue Technologie für Gebäudereiniger?


Die 'Zwerge' sind längst auch in der Gebäudereinigung angekommen!

 

Nanotechnologie – vom griechischen Wort 'Nano' für Zwerg abgeleitet – bezeichnet alle Produkte und Verfahren, in denen Teilchen von einer Größe von nicht mehr als 100 Nanometern (ein Nanometer = ein Milliardstel Meter) wirken. Für die Gebäudereinigung bedeutet das, dass neue Mittel zur Verfügung stehen, die Oberflächen mit

einer hauchzarten, nicht sichtbaren Schicht überziehen; diese Schicht lässt Wasser und die in ihm gebundenen Schmutzpartikel einfach abperlen. Bekannt wurde diese Eigenschaft vor allem unter dem Begriff 'Lotusblüteneffekt'. Mittlerweile sind viele Produkte für alle möglichen Anwendungsgebiete auf dem Markt. Alle verheißen viel, doch nur wenige scheinen sich auch tatsächlich zu bewähren. 

Das mag unter anderem auch daran liegen, dass sich heutzutage vieles als 'Nano' bezeichnet, was diesen Begriff in Wirklichkeit nicht verdient. Zudem wirken die neuen Produkte nicht in jedem Bereich gleich gut, was sich alleine schon daraus ergibt, dass Nano-Reiniger ihre volle Wirkung eigentlich nur dort entfalten können, wo Wasser abfließen kann. Die besten Erfahrungen mit dieser Reinigungsform hat man bisher bei Glasflächen,

Anzeige

einer hauchzarten, nicht sichtbaren Schicht überziehen; diese Schicht lässt Wasser und die in ihm gebundenen Schmutzpartikel einfach abperlen. Bekannt wurde diese Eigenschaft vor allem unter dem Begriff 'Lotusblüteneffekt'. Mittlerweile sind viele Produkte für alle möglichen Anwendungsgebiete auf dem Markt. Alle verheißen viel, doch nur wenige scheinen sich auch tatsächlich zu bewähren. 

Das mag unter anderem auch daran liegen, dass sich heutzutage vieles als 'Nano' bezeichnet, was diesen Begriff in Wirklichkeit nicht verdient. Zudem wirken die neuen Produkte nicht in jedem Bereich gleich gut, was sich alleine schon daraus ergibt, dass Nano-Reiniger ihre volle Wirkung eigentlich nur dort entfalten können, wo Wasser abfließen kann. Die besten Erfahrungen mit dieser Reinigungsform hat man bisher bei Glasflächen,

Anzeige

im Sanitärbereich und im Fassadenschutz gemacht.

 

Auch in der Kundenansprache ist Nanotechnologie noch ein eher schwieriges Thema, sei es, weil die zunächst hohen Kosten abschrecken oder weil die Erwartungen zu hoch sind. Die Behandlung von Oberflächen mit nanotechnologischen Reinigern erzielt zwar Einsparungen in der Folgereinigung, weil sowohl an Putzmitteln als auch an Zeit gespart wird, der Reinigungsbedarf bleibt jedoch. Zudem nutzen sich die Mittel auch nach einiger Zeit ab und müssen erneut aufgetragen werden.

 

Für viele ist die Nanotechnologie auch deshalb noch kein geeignetes Mittel, weil bisher keine endgültige Klärung darüber vorliegt, ob sie gesundheitsgefährdend sein könnte. Die potenzielle Möglichkeit, dass die Kleinstteile in den menschlichen Organismus eindringen und dort bösartige Veränderungen bewirken könnten, ist bis heute nicht eindeutig widerlegt. Befürworter und Gegner der Nanotechnologie stehen sich hier gegenüber, ohne dass eine der Seiten für sich eindeutige Beweise ins Feld führen kann.


Für Gebäudereiniger wird Nanotechnologie auf jeden Fall ein immer wichtigeres Thema. Dabei sollte jeder auch für sich und seine Kunden entscheiden, wie er einerseits zu den noch ungeklärten gesundheitlichen Bedenken gegenüber Nano-Reinigern steht und welchen Nutzen ihm andererseits der nachhaltige Aspekt der Einsparung anderer, z.T. auch umwelt- und gesundheitsgefährdender Reinigungsmittel, bringen kann. Auf der praktischen Seite gilt es, Wissen über die Wirksamkeit, die genaue Zusammensetzung und die Vorbereitung der Putzmittel aufzubauen. Zudem bedarf es auch der Übung im Umgang mit den neuen Putzmitteln, denn neben einer sehr gründlichen Vorreinigung ist auch das sorgfältige Auftragen der Mittel entscheidend für den Erfolg ihrer Wirkung.


Die Frage, ob die Nanotechnologie also als Wundermittel in der Gebäudereinigung gelten kann, muss vorerst noch offen bleiben. Allerdings werden Forschung und Entwicklung auf diesem Gebiet derzeit intensiv vorangetrieben, so dass das Thema, wenn nicht heute, dann morgen einen Markt schaffen wird, auf den man gut vorbereitet sein sollte.

 

Bildquelle 'Autopflege': © Horst Schmidt - Fotolia.com

E-Mail  
facebook  
twitter  
whatsapp  




Bericht kommentieren


01.09.2010
Kommentare zum Bericht
Kommentiert von: Jürgens aus Wuppertal 02.09.2010
Toller und sehr informativer Artikel. Auch ich glaube man muß hier unbedingt am Ball bleiben. Diese Technologie wird in den kommenden Jahren noch viele interessante Produkte für uns Gebäudereiniger hervorbringen...
Eintrag kommentieren
Aktuelle Beiträge aus der Redaktion
Roboter Industrie 4.0
Automatisierung: Die Zukunft in der Arbeitswelt?
Seit einigen Jahren sind Begriffe wie Industrie 4.0, Automatisierung oder Arbeit 4.0 keine Zukunftsmusik, sondern halten schrittweise Einzug in den Ar...
Blutdruckmessung
Krankmeldung und Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung...
Egal ob eine Erkältung, eine Verletzung oder ein Unfall vorliegt, eine Krankheit ist alles andere als angenehm. Steht man als Arbeitnehmer vor der T...
WC-Reinigung mit Bürste
Klo gut, alles gut - die Sanitärreinigung
Die Sanitärreinigung ist in vielerlei Hinsicht eine sensible Angelegenheit   Die Sanitärreinigung ist so wichtig wie unbeliebt. Verständlicherw...
Grundreinigung von elastischen Bodenbelägen wie P...
Die Reinigung elastischer Bodenbelägen erfordert Fachwissen und Sorgfalt   von Martin Lutz, FIGR Forschungs- und Prüfinstitut für Facility Mana...
Produkt / News
Förderung für Digitalisierung in der Reinigungsb...
Welche Hilfen gibt es von Bund, Ländern und Kommunen, um die Digitalisierung in Ihrer Gebäudereinigung voranzubringen?   Fällt in einem Kr...
Dosierung von Reinigungsmitteln
Viel hilft viel! Nach diesem Leitspruch dosieren tausende Menschen ihre Reinigungsmittel. Dass dies die Reinigungsleistung nicht erhöht, sondern sog...
Desinfizierende Reinigung mit Vernebelungsgeräten
Die Sprühdesinfektion mit Desinfektionssprühgeräten bzw. Vernebelungsgeräten bietet entscheidende Vorteile gegenüber der Wischdesinfektion ...
Forschungsteam von Siemens entwickelt Desinfektion...
Die Krise verlangt in vielen Bereichen Umdenken, Innovation und Schnelligkeit. Diesen Prinzipien hat sich auch eine gemeinsame Forschungsgruppe Advan...
Statistik
Gezählt seit: 07.09.2010

Seitenaufrufe:
51.738.564
Besucher:
2.560.606
 
Aufrufe heute:
1.169
Besucher heute:
41
Mitglieder:
2.416
Umfrage
Wie schätzen Sie die Entwicklung der Branche aufgrund der Corona-Krise ein?
Das wird ganz bitter für die Gebäudereinigung!

Es wird nur kurzfristig hart, bald wird es wieder bergauf gehen.

Es wird mehr Wert auf Hygiene gelegt, daher werden neue Aufträge kommen und Ausfälle wettmachen.
 

Kommentare 1 Kommentare285 abgegebene Stimmen

Anzeige
Gebäudereiniger-Online

Bei uns werden Sie gefunden und Sie finden alles rund ums Thema Gebäudereinigung! So finden Sie auf Gebäudereiniger Online Ihre kompetente Gebäudereinigung für z. B. Unterhaltsreinigung, Fassadenreinigung, Glasreinigung usw. Sie finden günstige Zulieferer für Reinigungsmittel, Reinigungsgeräte und Reinigungsmaschinen, interessante Stellenangebote für Gebäudereiniger, wichtige Termine, aktuelle Infos/News und noch vieles mehr rund ums Thema Gebäudereinigung.