Login






Passwort vergessen
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren.
Anzeige

Sicherheitsgewerbe jetzt in Zuständigkeit des Innenministeriums

1

Mit dem 1. Juli 2020 wechselt die behördliche Zuständigkeit für Sicherheitsunternehmen. Bisher war dieses Gewerbe dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zugeordnet, doch jetzt ist das Bundesministerium des Inneren zuständig. Die Grundlage, auf der private Sicherheitsdienste tätig sind, ist das sogenannte Bewachungsrecht. Indem dieses dem Innenministrium unterstellt wurde, vollzieht sich der Wechsel.

 

Die Security-Branche begrüßt diesen Schritt ausdrücklich und hat auch schon seit Langem auf dieses Ziel hingearbeitet. Sie sieht darin die Anerkennung dafür, dass private Sicherheitsfirmen einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit in Deutschland leisten. Das sieht auch Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) so: “Private Sicherheitsunternehmen leisten einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit in Deutschland. Mit dem Übergang der Zuständigkeit für das Bewachungsrecht in mein Ministerium bündeln wir die Kompetenzen in diesem Bereich. Wir werden gemeinsam an höheren Sicherheitsstandards für das Sicherheitsgewerbe arbeiten. Damit steigern wir die Qualität und das notwendige Vertrauen in die Branche.”

 

Der ministerielle Zuständigkeitswechsel war bereits Bestandteil des Koalitionsvertrags. Darüber hinaus ist auch eine gesetzliche Regelung des privaten Security-Sektors geplant, der für Rechtssicherheit in der Branche sorgen soll. Auch wenn dieses Gesetz noch auf sich warten lässt, begrüßen Vertreter der Sicherheitsunternehmen den jetzt vollzogenen Wechsel als wichtigen ersten Schritt. Sah man unter der Zuständigkeit des Wirtschaftsministriums lediglich die Anerkennung des Sektors als Gewerbe reflektiert, sieht man nun auch eine offizielle Würdigung des gesellschaftlichen Beitrags, den Security-Firmen leisten.

 

Branchenvertreter erhoffen sich durch die Zuständigkeit zum Innenministerium eine positive Rückwirkung auf die Sicherheitsunternehmen selbst. Da nun auch ein eigenständiges Sicherheitsdienstleistungsgesetze absehbar zu werden scheint, glaubt man, dass dies die Standards innerhalb der Branche klar definieren und somit auch die Qualität der entsprechenden Dienstleistungen wachsen wird. Da sich in der Branche auch manche schwarze Schafe tummeln, hofft man, dass diese durch eindeutige gesetzliche Anforderungen ihre Zulassung verlieren werden und somit die Branche als Ganzes mehr Ansehen gewinnen kann.

E-Mail  
facebook  
twitter  
whatsapp  
Aktuelle Beiträge aus der Redaktion
Professionelles Müllmanagement: Kosten verringern...
Kosten verringern und Umwelt schonen mit professionellem Müllmanagement   Spätestens wenn die Rechnung der städtischen Reinigungsbetriebe ins H...
Arbeitsschutz in der Gebäudereinigung
Dem Arbeitsschutz kommt in der Gebäudereinigung eine besondere Bedeutung zu, denn die Gefahren, denen die MitarbeiterInnen potentiell ausgesetzt sind...
Verzweifelter Inhaber einer Gebäudereinigung
Wird mein Betrieb die Corona-Krise überstehen?
Mit Tipps und Links zu entsprechenden Hilfen   Sicher ist, dass die Auswirkungen der Corona-Krise wirtschaftlich alle Branchen und Lebensberei...
Symbolbild Tipps Soziale Medien
Online-Tipps für Gebäudereiniger
Das Gebäudereinigerhandwerk beschäftigt mehr als 1 Prozent aller Beschäftigten in Deutschland und ist damit das beschäftigungsstärkste Handwerk. ...
Produkt / News
Förderung für Digitalisierung in der Reinigungsb...
Welche Hilfen gibt es von Bund, Ländern und Kommunen, um die Digitalisierung in Ihrer Gebäudereinigung voranzubringen?   Fällt in einem Kr...
Dosierung von Reinigungsmitteln
Viel hilft viel! Nach diesem Leitspruch dosieren tausende Menschen ihre Reinigungsmittel. Dass dies die Reinigungsleistung nicht erhöht, sondern sog...
Desinfizierende Reinigung mit Vernebelungsgeräten
Die Sprühdesinfektion mit Desinfektionssprühgeräten bzw. Vernebelungsgeräten bietet entscheidende Vorteile gegenüber der Wischdesinfektion ...
Forschungsteam von Siemens entwickelt Desinfektion...
Die Krise verlangt in vielen Bereichen Umdenken, Innovation und Schnelligkeit. Diesen Prinzipien hat sich auch eine gemeinsame Forschungsgruppe Advan...
Statistik
Gezählt seit: 07.09.2010

Seitenaufrufe:
51.686.448
Besucher:
2.559.111
 
Aufrufe heute:
23.006
Besucher heute:
674
Mitglieder:
2.416
Umfrage
Wie schätzen Sie die Entwicklung der Branche aufgrund der Corona-Krise ein?
Das wird ganz bitter für die Gebäudereinigung!

Es wird nur kurzfristig hart, bald wird es wieder bergauf gehen.

Es wird mehr Wert auf Hygiene gelegt, daher werden neue Aufträge kommen und Ausfälle wettmachen.
 

Kommentare 1 Kommentare282 abgegebene Stimmen

Anzeige
Gebäudereiniger-Online

Bei uns werden Sie gefunden und Sie finden alles rund ums Thema Gebäudereinigung! So finden Sie auf Gebäudereiniger Online Ihre kompetente Gebäudereinigung für z. B. Unterhaltsreinigung, Fassadenreinigung, Glasreinigung usw. Sie finden günstige Zulieferer für Reinigungsmittel, Reinigungsgeräte und Reinigungsmaschinen, interessante Stellenangebote für Gebäudereiniger, wichtige Termine, aktuelle Infos/News und noch vieles mehr rund ums Thema Gebäudereinigung.