Anzeige
Top Themen rund um Reinigung und Hygiene

Gebäudereiniger Ausbildung - Was macht eigentlich ein Gebäudereiniger?

Gebäudereiniger-Meister mit 2 Lehrlingen während der Ausbildung zum Gebäudereiniger
Gebäudereiniger-Meister mit 2 Lehrlingen während der Ausbildung zum Gebäudereiniger

Gebäudereiniger, kaum wahrgenommen - aber ohne geht nicht(s)

 

Die Modernisierung der Ausbildungs- ordnung im Gebäudereinigerhandwerk ist für uns Anlass, nochmal darauf einzugehen, wie die Ausbildung zum Gebäudereiniger eigentlich aussieht und was dieses Berufsbild ausmacht. Kaum ein anderer Lehrberuf ist derart von naiven Vorurteilen und peinlichen Klischees behaftet wie der des Gebäudereinigers. Einfach ein bisschen saubermachen kann ja schließlich jeder - Fehlanzeige! Die Realität dahinter sieht, wie so oft, ganz anders aus. Das Berufsbild des Gebäudereinigers umfasst zunächst eine dreijährige Ausbildung, die der Handwerksordnung unterliegt. Neben umfangreicher Materialkunde wird ein breites Wissen zu chemischen Substanzen vermittelt. Welches Material wird mit welchem Reinigungswerkzeug behandelt? Und vor allem - was darf man keinesfalls einsetzen!

 

Denn ohne fundiertes Fachwissen und umfangreiche Kenntnisse der verschiedenen Chemikalien und Techniken läuft der Laie schnell Gefahr Oberflächen unwiederbringlich zu beschädigen. Gut, dass der Gebäudereiniger hier das richtige Know-how an den Tag legt, egal ob es im Innen- oder Außenbereich angewendet wird. Er sorgt für mehr als nur simple Sauberkeit am Arbeitsplatz. Gerade in sensiblen Bereichen wie Arztpraxen und Krankenhäusern darf es bei der Einhaltung von Hygiene-Vorschriften keinerlei Kompromisse geben. Schließlich geht es hier um die Gesundheit des Einzelnen. Auch übersieht man schnell, dass Pflege und Betreuung der Schlüssel zum Werterhalt von Immobilien und Liegenschaften ist.

 

Und? Haben Sie immer nur noch das Bild der älteren Putzdame, die meist nur gebrochenes Deutsch spricht, vor dem geistigen Auge? Dann verabschieden Sie sich jetzt am besten mal ganz schnell davon! Denn der Beruf des Gebäudereinigers verlangt neben körperlicher Fitness auch einen ganzen Stapel an Kenntnissen von Sicherheitsvorschriften und diese sind bei uns in Deutschland wahrlich nicht ohne. Hinzu gilt es die Einsatzmöglichkeiten spezieller Apparaturen wie beispielsweise Leitern, Gerüste, Hebebühnen und Außenaufzüge zu kennen und selbstverständlich auch deren Grenzen.

 

Das nötige Quäntchen Menschenkenntnis darf genau so wenig fehlen wie der Blick fürs Ganze. Daneben muss sich der Auftraggeber auf die Verschwiegenheit des Gebäudereinigers verlassen können – denn im Gegensatz zu vielen Angestellten erlangt ein Gebäudereiniger häufig Zutritt zu sensiblen und vertraulichen Bereichen, die vielen langjährigen Mitarbeitern verschlossen bleiben.

 

Nahezu 700.000, - Sie lesen richtig! Nahezu sieben-hundert-tausend Mitarbeiter zählt die Branche bundesweit. Und sie kann sich über pralle Auftragsbücher nicht beklagen. Was fehlt, ist aktuell einfach motiviertes Personal, das auch mal die Backen zusammenkneifen und anpacken kann. Dabei findet der Gebäudereiniger mit dem Gesellenbrief in der Tasche schnell den passenden Job. Wer etwas höher hinaus will, legt mir genügend Erfahrung und Lernwillen die Meisterprüfung ab und kann mit genügend Elan eine Selbstständigkeit ins Auge fassen. Ebenso sind Spezialisierungen und Fortbildungen sehr gefragt. Mit den richtigen Nachweisen wird aus dem "der ja eigentlich nur saubermacht" schnell Haustechniker oder leitender Angestellte im Facility Management.


Egal ob Krankenhäuser, Behörden oder Industrieanlagen, der Bedarf an fachkundigem Personal steigt nach wie vor. Gute Aussichten also für Gebäudereiniger, vom krisensicheren Arbeitsplatz ganz zu schweigen.
Denn wo in wirtschaftlich schlechten Zeiten schnell mal ganze Abteilungen abgewickelt werden, gilt es trotzdem die Bausubstanz in Schuss zu halten.

 

Ob jung oder alt - mit entsprechenden nachgewiesenen Berufsjahren und genügend Lernbereitschaft können auch motivierte Quereinsteiger die Gesellenprüfung ablegen. Mehr Informationen hierzu erhalten Sie mit Sicherheit bei Ihrem Arbeitgeber und/oder auch der für Ihren Kreis zuständigen Handwerkskammer.

 

Neugierig geworden? Etwas mehr Lesestoff gefällig? Weitere interessante Beiträge und Videos rund ums Thema Gebäudereiniger Ausbildung finden Sie hier:

E-Mail  
facebook  
twitter  
whatsapp  




Bericht kommentieren


16.01.2020
Kommentare zum Bericht
Kommentiert von: Lucas aus Bernburg 22.01.2020
Ein toller Beruf! Da ich nie mehr am Schreibtisch sitzen möchte und mich gerne bewege und mit Menschen zu tun habe, denke ich, dass ich mich zum Gebäudereiniger umschulen lassen werde. Danke für die tollen Infos.
Eintrag kommentieren
Aktuelle Beiträge aus der Redaktion
Reinigungsmittel Putzmittel Chemie
Reinigungsmittel: Unterschätzte Gefahr
Im Gebäudereiniger-Handwerk  arbeiten in Deutschland im Jahr 2021 ueber 650.000 Menschen. Somit ar...
Roboter mit einem wachsamen Auge für Arbeitsabläufe
Zukunft der Gebäudereinigung: Herausforderungen u...
Die Gebäudereinigungsbranche befindet sich zweifelsohne in einer Phase des Umbruchs, g...
Mobile Arbeitsbühne
Höchste Sicherheit-Standards in der Gebäudereini...
Die Gebäudereinigung ist eine wichtige und systemrelevante Branche, die jedoch auch m...
Lehrling bringt Meister Zubehör für Fensterputzen
Modernisierung der Ausbildungsordnung im Gebäuder...
Seit dem 1. August 2019 gilt die neue Ausbildungsordnung für Gebäudereiniger und Geb...
News: Produkte, Maschinen u.v.m.
Sauberkeit und Hygiene: Die Herausforder...
 Vom 14. Juni bis 14. Juli 2024 steht Deutschland im Zeichen der Fußball-Europameisterschaft. ...
Lünendonk®-Liste 2024: Top 25 Facility...
Die neueste Umsatz-Olympiade ist wieder da. Seit rund vier Jahrzehnten gibt das Marktforschungs-...
Dyson WashG1™: Innovativer Wischsauger...
Der Dyson WashG1™ Wischsauger ist das neueste Mitglied der Dyson Floor Care Produktfamilie und...
Inklusion in der Gebäudereinigung: Viel...
Die Förderung von Inklusion in der Gebäudereinigungsbranche gewinnt zunehmend an Bedeutung. Da...
Statistik
Gezählt seit: 07.09.2010

Seitenaufrufe:
84.521.069
Besucher:
4.194.355
 
Aufrufe heute:
9.094
Besucher heute:
7.165
Mitglieder:
2.597
Umfrage
Wie wirken sich die gestiegenen Kosten durch Tariferhöhung, Energie- und Materialpreise auf Ihre Gebäudereinigung aus?
Manche Kunden kündigen, wenn ich versuche die gestiegenen Kosten weiterzugeben.
Ich komme damit einigermaßen zurecht, aber der Gewinn ist zurückgegangen.
Mein Geschäft läuft wie zuvor, ich habe Preise bzw. Leistungen so angepasst, dass es weiterhin profitabel läuft.
 

Kommentare 0 Kommentare 68 abgegebene Stimmen

Anzeige
Gebäudereiniger-Online
Der Nr. 1 Online-Marktplatz im deutschen Internet für die Gebäudereiniger- und Gebäudedienstleisterbranche. Informativ, innovativ, zielgruppenorientiert! Bei uns werden Sie gefunden und Sie finden alles rund ums Thema Gebäudereinigung bzw. Gebäudedienstleistung! Hier finden Sie kompetente Gebäudedienstleister, günstige Zulieferer für Reinigungsmittel, Reinigungsgeräte und- maschinen, den größten Job- und Anzeigenmarkt der Branche, wichtige Termine, immer die aktuellsten News und vieles mehr!
Rechtliches
AGB
Impressum
Datenschutz

Melden sie sich zum Newsletter an...
© Schwarzmeier Mediengesellschaft