AnzeigeSkyline - Gebäudereiniger Software
Verkauf von Staubsaugern ohne Energielabel zulässig +++ Toiletten-Reinigung in Zukunft automatisch? +++ Mehr Männer arbeiten als Gebäudereiniger +++ Verfallsklauseln in Arbeitsverträgen +++ Reinigungsgewerbe: Der Zoll rüstet zu Überprüfungen +++ Zeit für ein neues Gesicht – Gebäudereiniger-Online.de-Relaunch +++ Abschluss in der Tarifrunde für das Gebäudereiniger-Handwerk +++ Hausmeister-Mappe hilft bei der Gebäudeinstandhaltung +++ Hier können auch Ihre aktuellen News zum Thema Gebäudereinigung stehen
Suche:
finden
Top Themen rund um Reinigung und Hygiene

Online-Tipps für Gebäudereiniger


Gebäudereiniger Online Tipps Soziale Medien

Das Gebäudereinigerhandwerk beschäftigt mehr als 1 Prozent aller Beschäftigten in Deutschland und ist damit das beschäftigungsstärkste Handwerk. Die über 600.000 Beschäftigten müssen für ihre Arbeit gut ausgebildet sein. Der Zugang zum Beruf Gebäudereiniger erfordert keinen bestimmten Schulabschluss und erfolgt über eine dreijährige duale Ausbildung, die in den Erwerb des Gesellenbriefs gipfelt. Wer danach höher hinaus möchte, hat die Möglichkeit eine Ausbildung zum Meister anzuschließen und den Weg in die Selbstständigkeit zu gehen.

 

Weiterbildung im Arbeitsalltag

 

Nach der beendeten Ausbildung steht Weiterbildung weiterhin auf der Tagesordnung um mit technischen, gesetzlichen oder anderen Neuerungen vertraut zu bleiben. Zur Weiterbildung gehört nicht nur die Lektüre von Fachliteratur und der Besuch von Kursen sowie Branchen-Messen zu verschiedenen Themenbereichen, sondern auch das eigene Knowhow im Alltag fit zu halten. Vermeintliche Kleinigkeiten wie die Handhabung von neu angeschafften Geräten, Reinigungsmitteln oder der Vergleich von Hilfsmitteln können ausschlaggebend für den Erfolg der eigenen Arbeit sein.

Online: Tipps und Erfahrungsberichte

Das Internet bietet hier auf verschiedenen Plattformen und in unterschiedlichen Formaten reichlich Hilfe an. So finden sich Videos auf Herstellerwebseiten zur Handhabung von Geräten oder Reinigungsmitteln, Blogs mit Tipps zum Nachlesen oder Anwendervideos zu verschiedenen Produkten, die Anwendungstechniken oder Haltbarkeit von Produkten aus ihrer Alltagserfahrung im Beruf teilen.

Wertvolles aus dem Arbeitsalltag

Besonders bei der Videopräsentation von Produkten aus ihrer Alltagserfahrung im Beruf kommt ein Augenzwinkern wie beispielsweise auf dem YouTube-Channel von „Vladimir“ oder auch „Osmosi“ genannt nicht zu kurz. Der Inhaber der

Anzeige

Reinigungsfirma „Sauber pro Cleaning“ mit Niederlassungen in Fürth und Dresden gibt auf seinem Kanal „für professionelle Fensterreinigung“ Einblicke in seine tägliche Erfahrung mit Einwaschbezügen und Neoprenhandschuhe für die Glasreinigung. Gerade in den Wintermonaten ist der Schutz der Haut bei Glasreinigungsarbeiten im Freien an Fassaden oder anderen Glasflächen wichtig und strapazierfähiges Arbeitsmaterial unerlässlich, das den täglichen Anforderungen im Arbeitsalltag standhalten kann. Angeklickt werden die Videos dieses Kanals sehr unterschiedlich. Einige Videos wurden mehr als 20.000-Mal angeklickt, dagegen andere nicht einmal 100-Mal.

 

Fundierte Tipps für Profis

 

Um Anregungen oder fundiertes Basiswissen nachzulesen und aufzufrischen, bietet die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft einige Themen auf ihrer Homepage an. Zum Thema Arbeitssicherheit kann beispielsweise eine Kurz-Handlungshilfe oder eine ausführliche Handreichung heruntergeladen werden. Ebenso finden sich beispielsweise Aushänge in verschiedenen Sprachen mit anschaulichen Bildern über die sichere Nutzung von Leitern bei der professionellen Gebäudereinigung. Die anschaulichen Dateien lassen sich bequem herunterladen und ausdrucken, so dass diese im nächsten Schritt auch Mitarbeitern oder Kollegen zur Verfügung gestellt werden können.

 

Auch Fachzeitschriften bieten häufig kostenlos ihre aktuellen Ausgaben online zur Ansicht an. So kann auch der „Gebäudereiniger“ online eingesehen werden und der Leser sein Fachwissen in Rubriken wie „Prüfungswissen bei der praktischen Gesellenprüfung“ auffrischen.

 

Blogs

 

Blog und Internetseiten, die ähnlich den Fachzeitschriftenredaktionen, Artikel und Tipps von Fachredakteuren publizieren und kostenlos zur Verfügung stellen, gibt es einige. „Gebäudereiniger Online“ bietet Tipps und Tricks in der Übersicht, wie auch der Blog „Skyline - Infos, Tipps & Tricks für Reinigungsunternehmen“. 

 

Auch Firmen, die auf dem Gebäudereiniger-Markt aktiv sind, geben in Blogs Tipps für die Anwendung der Geräte und Reiniger. So beispielsweise bietet „Unger“ eine Sammlung für Gebäudereiniger an Themen wie Bauabschlussreinigung, Wintergartenpflege, Bodenbeschichtungen, Klarwasserreinigung und vielem mehr. Zur Veranschaulichung werden auch hier immer wieder Videos zur Erklärung verwendet wie beispielsweise zum Thema „die häufigsten Fehlerquellen bei der Reinwasser-Arbeit“.

 

Videos mit Basiswissen

 

Nicht nur einem Berufsanfänger, sondern auch einem erfahrenen Gebäudereiniger kann ein anschauliches Video mehr sagen als tausend Worte. Der Verbund mittelständischer Familienunternehmen IGEFA bietet auf seinem YouTube Kanal in 18 Folgen Basiswissen in Form eines Reinigungswegweisers für Gebäudereiniger.

 

Der Verlag Europa-Lehrmittel bietet ebenfalls kostenlos auf seinem YouTube Kanal anschauliche Videos zur Weiterbildung oder Wissensauffrischung an. Dabei wird beispielsweise der Arbeitsablauf bei der Glasreinigung in gut vier Minuten anschaulich gezeigt. Weitere Themen betreffen beispielsweise Trockene Pflegefilmsanierung oder das Nasswischen. Die Videos erfreuen sich trotz des spezifischen Themas großer Beliebtheit. So verzeichnet der beliebteste Clip zum Thema Glasreinigung beispielsweise mehr als 200.000 Aufrufe.

 

Tipps für spezielle Anwendungsgebiete

 

Wie bereits erwähnt bieten auch Reinigungsmittel- oder Reinigungsgerätehersteller Videos zur Veranschaulichung der Anwendung der selbigen online zur Ansicht an. So wird auf dem Kanal von Orochemie, einem Anbieter von Desinfektions- und Reinigungsmittel, die sachgerechte Reinigung von Sanitärräumen, die professionelle Flächendesinfektion und Unterhaltsreinigung gezeigt.

 

Auf dem YouTube-Channel von Schülke, ebenfalls einem Hersteller von Desinfektionsmitteln, wird die Reinigung von Reinräumen sowie die Desinfektion eines OP-Saals anhand eines jeweiligen Beispiels anschaulich erläutert. Die Anweisungen sind leicht nachvollziehbar. Die Videos beider Firmen sind beliebt und häufig angeklickt, was bei diesem spezifischen Inhalt auf ein gewisses Interesse der YouTube Nutzer schließen lässt.

 

Der Anbieter von Reinigungs-, Pflege-, Hygiene- und Desinfektionsprodukte, Buzil, stellt auf seinem Internetauftritt nach Themen sortierte Anwendungsfilme zur Ansicht zur Verfügung, die auf YouTube angesehen werden können und ebenfalls mit praktischen Tipps und ausführlichen Anweisungen für die Praxis der professionellen Gebäudereinigung aufwarten. Der Vorteil hier: das Suchen auf dem YouTube Kanal nach dem passenden Video entfällt, da die Video-Themen auf der Buzil-Homepage direkt sortiert aufgelistet werden.

 

Für die Werterhaltung von Bodenbelägen zeigt die Dr. Schutz Group in Video-Anleitungen wie beispielsweise eine Grundreinigung auf einer Baustelle gelingt oder wie im Objekt Bodenbeläge gereinigt und gepflegt oder wie speziell Holzböden behandelt werden können.

 

Durch die Kommentarfunktionen zu den YouTube-Videos wird allerdings auch deutlich, dass nicht jeder Zuschauer die enthaltenen Tipps als wertvoll empfindet oder anderer Meinung ist. So hat Piepenbrock, ein Dienstleistungsunternehmen im Gebäudereiniger-Segment, unter seinem Video „Falten des Lappens“ nicht nur Zustimmung für die Reinigungstechnik erhalten. Allerdings wird genau diese Reinigungstechnik auch von Reinigungsmittelherstellern in den hauseigenen Videos vorgestellt.

 

Nicht nur Hersteller von Reinigungsmitteln, sondern auch Anbieter von Reinigungsgeräten bieten online zahlreiche Anwendungsvideos zur Ansicht an. Einige Überblickvideos eignen sich eher für Marketingzwecke, andere hingehen können eine echte Hilfe beim Einstieg in die fachgerechte Handhabung einer neuen Reinigungsmaschine sein. Diese findet man leicht entweder über die Eingabe der Gerätebezeichnung in eine der gängigen Suchmaschinen-Videosuchen oder auf den Webseiten der jeweiligen Hersteller. So zeigt Hauserclean beispielsweise für den Reinigungsautomat Nilfisk SC 100 und Reinigungsautomat Taski Swingo 150 E Reinigungshinweise, um bei der nächsten Reinigung wieder ein tadelloses Ergebnis erhalten zu können.

 

Gebäudereiniger präsentieren sich online 

 

Soziale Medien wie Facebook, Pinterest und Instagram sind im Gegensatz zu YouTube bisher keine Plattformen, auf denen sich Tipps und Anwendungsbeispiele für professionelle Gebäudereiniger finden lassen. Hier stellen sich eher Gebäudereiniger mit ihren Dienstleistungen vor und geben privaten Haushalten Tipps für die Reinigung, um die Aufmerksamkeit von potentiellen Neukunden zu erregen.

 

 

 

 

Bild: Pixabay 

Anzeige
Nassschrubbautomaten von Kenter
Anzeige
hako.com - Reinigungsmaschinen für die Gebäudereinigung


Diese Seite benutzt Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.