AnzeigeSkyline - Gebäudereiniger Software
Verkauf von Staubsaugern ohne Energielabel zulässig +++ Toiletten-Reinigung in Zukunft automatisch? +++ Mehr Männer arbeiten als Gebäudereiniger +++ Verfallsklauseln in Arbeitsverträgen +++ Reinigungsgewerbe: Der Zoll rüstet zu Überprüfungen +++ Abschluss in der Tarifrunde für das Gebäudereiniger-Handwerk +++ Hausmeister-Mappe hilft bei der Gebäudeinstandhaltung +++ Hier können auch Ihre aktuellen News zum Thema Gebäudereinigung stehen
Suche:
finden

Hochwertige Mittel vom Fachmann verwenden

1  

Viele selbständige Gebäudereiniger könnten viel Geld sparen, wenn sie ihre Ausstattung vom Fachmann beziehen statt aus dem Großhandel. Dieser hält eine Vielfalt an spezialisierten Produkten bereit, die Aufwand und Zeit sparen.

 

Bei Reinigungsmittel Erträge maximieren

 

Typische Reinigungsmittel, wie sie im Handel und auch im Großhandel erhältlich sind, wurden eher für den Privathaushalt entwickelt. In einem privaten Haus entsteht jedoch weit weniger hartnäckiger Schmutz als in Büroräumen und Fabriken. Wer als Gebäudereiniger häufiger in Unternehmen tätig ist, spart viel Zeit und Geld mit hochwertigen industriellen Reinigungsmitteln, die schnell und effektiv wirken.

 

Es lohnt sich, sowohl Allzweckreiniger als auch Spezialreiniger zu verwenden, die gezielt gegen bestimmte Flecken wie Rost, Öl oder Fett eingesetzt werden können. Gerade in industriellen Betrieben kommt es immer wieder zu Flecken durch Schmierstoffe, die die Anlagen in Betrieb halten. Mit herkömmlichen Reinigungsmitteln lässt sich da nicht viel ausrichten. Dabei enthalten diese Reinigungsmittel auch nicht mehr Chemikalien als die im Handel erhältlichen. Sie sind lediglich speziell für die Bedürfnisse in der Industrie entwickelt worden und zeichnen sich durch ihre hohe Konzentration und Qualität aus.

 

Dosierungshilfen tragen dazu bei, dass stets nur genau so viel Reinigungsmittel verwendet wird, wie nötig. Auch dadurch sparen Gebäudereiniger auf längere Sicht viel Geld, da es nicht zur Verschwendung kommen kann. Für die Bedürfnisse einzelner Zielgruppen steht eine Fülle hochentwickelter Spezialmittel zur Verfügung. Mit einem speziellen Graffitti-Off-Spray lassen sich beispielsweise hässliche Schmierereien an den Hauswänden problemlos entfernen.

 

Der richtige Umgang mit Reinigungsmitteln

 

Moderne Reinigungsmittel werden immer häufiger als Sprays oder Schaum angeboten. Diese gelten als hautfreundlicher und weniger arbeitsaufwändig als herkömmliche Reinigungsmittel. Sie enthalten Tenside, die Fettmoleküle auflösen: Nach kurzer Einwirkzeit kann der Schaum mit einem feuchten Lappen weggewischt werden und der Fettfleck ist weg. Zugleich entfällt das Nachwischen, das beim Einsatz von Putzwasser erforderlich ist.

 

Industrielle Reinigungsmittel wurden außerdem für den täglichen Einsatz entwickelt und nicht für den wöchentlichen Hausputz. Dies bedeutet, dass sie sorgfältig auf ihre gesundheitliche Belastung geprüft werden, denn auch die Mitarbeiter, die tagtäglich Maschinen reinigen, sollen nicht über Gebühr belastet werden. Bei der Verwendung von Reinigungsmitteln sind in jedem Fall die Tipps der BGW zu beachten, die in einer übersichtlichen Broschüre zusammengestellt wurden. Dazu gehört das Tragen der entsprechenden Schutzkleidung, insbesondere von Handschuhen und einem Mundschutz.

 

Bild: © istock.com/Cylonphoto

Anbieter
Schwarzmeier Medien
Redaktion
Tel.:089 / 71998193
Anbieter kostenlos kontaktieren
Weitere Inserate des Anbieters
Top Themen rund um Reinigung und Hygiene

Digitale Hilfen für Gebäudereiniger gibt es für nahezu jeden Arbeitsbereich

  Ob Stammdatenpflege, Kalkulation, Objektverwaltung oder Bestellwesen, ob Zeiterfassung, Lo...
(mehr)
Anzeige
Nassschrubbautomaten von Kenter
Anzeige
hako.com - Reinigungsmaschinen für die Gebäudereinigung


Diese Seite benutzt Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.